BERLIN NOIR

Buchpremiere der Berliner Anthologie der literarischen NOIR-Reihe mit Gesprächen und Lesungen der Autoren am 1. März 2018

13 Kurzgeschichten, 13 Stadtviertel, 13 faszinierende Teile eines größeren Puzzles. »Berlin Noir« ist ein packendes literarisches Städteporträt aus eigens für dieses ungewöhnliche Buch geschriebenen Originalgeschichten etablierter Top-Autorinnen und -Autoren und aufregender neuer Stimmen.

»Berlin Noir« ist nach »Paris Noir« der zweite Teil einer Reihe von internationalen NoirAnthologien. Jedes Buch besteht aus exklusiven Storys namhafter Autorinnen und Autoren und talentierter Newcomer, und Jede Geschichte spielt in einem anderen Viertel einer Stadt. So entstehen packende literarische und geografische Porträts mit ungewöhnlichen, breit gefächerten Einblicken. Der nächste Band der Reihe: »USA Noir«. Herbst 2018. Mit exklusiven Storys von Michael Connelly, Lee Child, Jeffrey Deaver, Jonathan Safran Foer, Dennis Lehane, Joyce Carol Oates, George Pelecanos, Lisa Sandlin, Don Winslow und anderen.»

Berlin Noir« – Eine tiefschwarze Liebeserklärung an Berlin

Am 1. März 2018 versammelt Herausgeber Thomas Wörtche Rob Alef, Max Annas, Zoë Beck, Ute Cohen, Johannes Groschupf, Kai Hensel, Robert Rescue, Susanne Saygin, Matthias Wittekindt, Ulrich Woelk, Michael Wuliger und Miron Zownir zu einem abwechslungsreichen Abend mit Gesprächen und Lesungen.

DTK-Wasserturm Berlin-Kreuzberg, 20:00 Uhr, Eintritt 5 €, Vorverkauf: Hammett-Krimibuchhandlung

Das Buch

Eine junge Frau aus gutbürgerlichem Zuhause rutscht in die Obdachlosenszene um den Bahnhof Zoo; eine Schießerei zwischen einem Ex-Bullen und einem Kleinganoven endet tödlich; die zarte Liebesgeschichte zwischen einer Boutiquebesitzerin und einem ehemaligen Kindersoldaten wird durch einen notwendigen Mord gestört – und wer weiß, was es mit der Leiche auf sich hat, die ein Barmann in der Kühltruhe einer Absturzkneipe findet …

»Berlin Noir« entschlüsselt den Quellcode der Stadt. Das Verbrechen zieht seine blutige Spur vom schicken Dahlem bis in den tiefsten Wedding, vom beschaulichen Altglienicke bis ins bunte Kreuzberg, spürt den blutigen Spuren der Geschichte nach und setzt die Gegenwart als dunkel schimmerndes Kaleidoskop neu zusammen. Eine tiefschwarze Liebeserklärung an eine vielschichtige Stadt, die vor allem eines ist: keine Sekunde langweilig.

Der Herausgeber

Thomas Wörtche, geboren 1954, ist Publizist, Literaturwissenschaftler, Kritiker und Herausgeber. Der Erfinder der Krimireihe metro (Unionsverlag) setzt heute seine Arbeit als Krimi-Herausgeber beim Suhrkamp Verlag fort.

Berlin Noir. Herausgegeben von Thomas Wörtche. CulturBooks, 1.März 2018. 336 Seiten. 15,00 Euro (D), 15,50 Euro (A). ISBN 978-3-95988-101-2. Z

www.culturbooks.de

Zurück